Liebe Truchtis, Liebe Freunde.

hier ist der Osterlagerbericht: 
Wir stiegen am 13.4,in Villingen in den Zug nach Bad Säckingen ein. In Bad Säckingen angekommen Wanderten wir zu einem See. Nicht weit entfernt von diesem  See schliefen wir unter freiem Himmel.
Am nächsten morgen machten wir uns auf den Weg zu einer Jagd Hütte. Auf dem Weg zu dieser Hütte trafen wir auf eine andere Gruppe, es ging aber rasch weiter. An der Hütte bauten wir mit unseren planen eine Art Vorbau unter diesem wir schliefen.
Nach einem kurzen Besuch des Jägers Ging es weiter zu dem nächsten Schlafplatz. Wir kamen zum Mittagessen an. Es war eine kleine Schutzhütte. 
Am Morgen ging es erst spät los aber wir kamen trotzdem relativ früh am Lagerplatz an. Es gab erstmal ein großes Hallo und dann ging es an die Jurte. 
Am nächsten Tag gab es ein großes Gelände Spielen und man verteilt sich auf verschiedene AGs . 
Den folgenden Tag verbrachten wir in den AGs und am Abend gab es das Abendmahl. Bei diesem jeder ein Stück Zopf und Traubensaft mit jemandem fremden teilen musste. 
Am Nächsten Tag  wanderten wir zu einer  Kirche in dieser wir gesungen haben. Anschließend gab es ein großes Osterfeuer, dieses die ganze Nacht brannte. 
Am Ostersonntag gingen Wir schweigend und noch bevor die  Sonne aufging das Oster Wasser hohlen. Danach ging es gleich an das abbauen der Jurten. Wir sagten allen auf wiedersehen und liefen zum Bahnhof. Wir kamen alle Kern gesund und geräuchert in Villingen an. 

Vielen Dank für den Bericht an Laura und Sula

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen